Donnerstag, 29. Dezember 2011



Möcht mit dir noch so viel  erleben,
möcht mit dir über Wolken schweben,
möcht mit dir weinen, möcht mit dir lachen,
möcht mit dir tausend Dinge machen.
Möchte mit dir die Sterne zählen.
Mit dir, nur mit dir
möchte ich leben.

©Christel Michalke

Freitag, 23. Dezember 2011


Weihnachtsduft zieht durch das Haus,
alles sieht so friedlich aus.
Der Tannenbaum ist schön geschmückt,
Kinderaugen schau'n verzückt.
Päckchen sind schon bunt verpackt
für die heil'ge Weihnachtsnacht.

©Christel Michalke

 Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachsfest

Freitag, 16. Dezember 2011

Schneegestöber,Schneeballschlacht,
Wintermärchen in der Weihnachtsnacht
" Ach was träumen wir davon"
Uns're Augen würden strahlen,
hell, wie in den Kindertagen.
Weihnachtsglanz in uns'ren Herzen
und im Zimmer leuchten Kerzen.
" Wunderschöne Weihnachtszeit"

©Christel Michalke

Sonntag, 11. Dezember 2011


 Wenn ihr noch Weihnachtspost im Internet verschicken wollt, geht mal auf meine Homepage, dort findet ihr jede Menge überwiegend selbst gestaltete Grußkarten zum kostenlosen versenden.  www.engelchens-welt.net

Samstag, 10. Dezember 2011


Kleine Engel schweben
durch die winterliche Nacht.
Freu'n sich an den Lichtern,
die strahlen heut' in heller Pracht.
Sie schauen durch die Fenster
und sehen dort im Kerzenschein,
Menschen mit frohen Gesichtern,
heut' soll niemand einsam sein.

©Christel Michalke

Donnerstag, 8. Dezember 2011



Plätzchen backen,

Nüsse knacken,

Teig umrühren

und probieren.

Kinderaugen strahlen hell,

Mutter backt's im Ofen schnell.


©Christel Michalke

Montag, 28. November 2011

 Dieses Märchen habe ich letztes Jahr geschrieben.
Bitte aufs Bild klicken


Ihr könnt auch, um das Umblättern zu beschleunigen, 
mit den Pfeilen unten rechts schneller weiterblättern.

Sonntag, 27. November 2011

Wenn wir im Advent bei Kerzenschein
und festlich beleuchteten Fenstern
im kuschelig warmen Zimmer sitzen,
dann kehrt ein bisschen Ruhe in unseren Herzen ein,
wenn wir es zulassen.

Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent.

Sonntag, 20. November 2011


Zu wissen, daß ich Freude
in dein Herz gebracht habe,
wenn auch nur für kurze Zeit.
Zu spüren, daß ich dich lieben durfte,
wenn auch nur für kurze Zeit.
Zu erleben,daß du mich
in der Stunde des Abschieds im Arm hieltest,
auch wenn dir das Herz dabei brach,
hat mir gezeigt,
daß es sich gelohnt hat zu leben,
wenn auch nur für kurze Zeit.
Doch meine Liebe bleibt bei dir,
für eine lange Zeit,
bis in die Ewigkeit.

©Christel Michalke

Dienstag, 15. November 2011


Es ist,
wie wenn tausend kleine Sterne glitzern,
wenn sich der Regen in den Zweigen fängt
und auch die Vögel  fröhlich zwitschern
wenn auch kein Blatt mehr
in den Zweigen hängt.

©Christel Michalke

Sonntag, 13. November 2011


Auf meinem Balkon da ist was los,
da ist der Andrang riesengroß.
Seht doch nur die frechen Spatzen,
wie sie nach den Kernen haschen,
wie sie schnell fliegen
um genug ab zu kriegen.
Doch wenn sie mich entdecken,
schwupp sind sie weg in den  Hecken.

© Christel Michalke

Freitag, 4. November 2011


Aus den dunklen Wolken
bricht ein Sonnenstrahl
und läßt einen Regenbogen
in solch einer Pracht erstrahlen,
daß man ehrfürchtig
staunt und schweigt
und uns den dunklen Tag
vergessen läßt.

©Christel Michalke

Freitag, 28. Oktober 2011


Ich wünsche mir manchmal

die Leichtigkeit

aus Kindertagen zurück.


©Christel Michalke

Samstag, 22. Oktober 2011


Manchmal blutet das Herz
ist schwer wie ein Stein.
Tief sitzt der Schmerz
lässt keinen mehr hinein.
Verschließ nicht dein Herz,
wem soll das denn nützen?
Denn gegen Sorgen und Schmerz
kannst du uns damit nicht schützen.

©Christel Michalke

Mittwoch, 12. Oktober 2011



Wenn der Wind durch die Ritzen pfeift
und wie wild in deine Haare greift,
wenn er an den Fenstern rüttelt
und vom Baum die Blätter schüttelt,
wenn die Straßen sind voller Laub,
dann hat der Herbst uns den Sommer geklaut.

©Christel Michalke

Samstag, 8. Oktober 2011


Für einen lieben Kollegen der gestern
über die Regenbogenbrücke gegangen ist.




Still und leise

gingst du auf die Reise.

Ein Weg ohne Wiederkehr

-jetzt seh'n wir dich niemals mehr-.

Ich möcht dich nicht lassen,

dich wieder umfassen.

Möcht bitten und fleh'n

-du darfst noch nicht geh'n-.

Doch dein Weg ist zu Ende,

kalt und still deine Hände.

Der Abschied ist da,

bleibst im Herzen so nah'.

©Christel Michalke

Montag, 3. Oktober 2011

In meinen Träumen
und in meinem Herzen
bist du bei mir.
In der Unendlichkeit
sehen wir uns wieder.

©Christel Michalke

Ich weiß nicht,
was das Leben noch alles
für mich bereit hält,
ich weiß nicht,
wieviel Schmerz, Kummer und Leid
noch auf mich warten.
Aber ich weiß,
das es immer mit Freude,
Liebe und Glück gemischt sein wird,
solange ich dich an meiner Seite habe.
Zu zweit läßt sich vieles leichter tragen.

©Christel Michalke

Montag, 26. September 2011

Da sitzt ein Engel auf der Wolke

und schaut auf dich herab.

Er soll dich schützen und behüten,

weil ich ihn darum bat.


©Christel Michalke

Tausend Rosen will ich dir schenken,
tausendmal nur an dich denken,
tausendmal will ich dich küssen,
tausendmal sollst du mich vermissen,
tausendmal komm ich zu dir zurück,
denn du bist und bleibst
mein einz'ges Glück.

©Christel Michalke

Als die Welt noch in Ordnung war,
hattest du viele " Freunde",
doch als sie aus den Fugen geriet,
begann ein Märchen,
und jedes Märchen  fängt mit den Worten an:
" Es war einmal...."

©Christel Michalke

Freitag, 16. September 2011


Engelsschwingen sollen dich
schützend umarmen,
dich behüten und begleiten
auf all deinen Wegen.

©Christel Michalke

In sternenklarer Nacht

ein Engel über dich wacht.

Schickt einen Gruß von mir

- zu dir -


©Christel Michalke

Montag, 29. August 2011


Wirst du mich noch lieben,
wenn ich alt und grau bin?
Werde ich in deine Armen liegen,
wenn meine Augen müde sind?
Ich werde dich noch lieben,
wenn du alt und grau bist!
Ich werde dich in meinen Armen halten,
wenn deine Augen müde sind!
Du bist mein Leben!

©Christel Michalke

Wenn in schweren Tagen
die Liebe wächst und nicht verrinnt.
Wenn im Kampf ums Überleben
seine Hände Stützen sind.
Wenn die Kraft aus seinem Herzen
deinem Herzen Kräfte gibt,
dann weißt du,
du wirst es schaffen,
weil er dich von Herzen liebt.

©Christel Michalke

Samstag, 27. August 2011


Wenn du aufstehst früh am Morgen,
wenn noch nicht der Tag erwacht.
Wenn die Vögelein noch schlafen,
weil noch nicht die Sonne lacht.
Wenn der Tau die Blumen küßt,
und du Zeit und Raum vergißt,
dann genieße diese Stunde,
sie gehört nur dir allein
und dann öffne Herz und Fenster,
laß den neuen Tag herein.

©Christel Michalke

Freundschaft ist ein großes Wort
womit man manches Gefühl umschreibt.
Doch wenn man Freundschaft wirklich brauch,
dann sieht man erst,
was davon bleibt.

©Christel Michalke

Mittwoch, 24. August 2011


Ich hab dem Engel dort oben gesagt:
Streu bitte Sternenstaub herab,
schick meinen Schatz
den schönsten Traum,
puste ihn zart durch Zeit und Raum.
Laß ihn schlafen,
ganz ruhig und sacht
und schick ihn von mir eine gute Nacht.

©Christel Michalke

Sanft die Blätter fallen,

wiegen sich im Wind,

bunt, in allen Farben

und der Herbst beginnt.


©Christel Michalke

Im Garten sitzen,
die Sonne genießen,
das Zwitschern der Vögel hören
und am Himmel
zarte Wölckchen ziehen seh'n.
Das ist Genuß
das ist Entspannung,
das ist Leben.

©Christel Michalke

Engel sind an uns'rer Seite,
halten schützend uns're Hand.
Es verbindet uns mit ihnen,
lebenslang ein starkes Band.
Niemals wird es je zerreißen,
immer sind sie für uns da.
Müßt nur eure Herzen öffnen,
spüren, sie sind immer nah.

©Christel Michalke

Montag, 22. August 2011

Sag hast du den Engel
am Fenster geseh'n?
Mal fliegt er vorrüber
und mal bleibt er steh'n.
Mal lächelt er zärtlich
mal winkt er mir zu.
Kann ich nachts nicht schlafen,
bettet er mich zur ruh.
Bin ich einmal traurig,
dann tröstet er mich,
bin ich wieder fröhlich,
lacht er mir ins Gesicht.
Auch du hast so einen Engel,
er ist immer für dich da.
Wenn du es nur zuläßt,
ist er immer dir nah.

©Christel Michalke

Sonntag, 21. August 2011


Es gibt Menschen, die haben niemand, der zu ihnen steht,
niemanden der sie tröstet und mit ihnen geht.
Keinen der in den Arm sie nimmt
wenn in ihrem Leben scheinbar nichts mehr stimmt.
Du hast hier Menschen, die dich versteh'n,
Menschen, die mit dir durch Höhen und Tiefen geh'n.
Menschen, die dich lieben und Sorgen sich machen,
Menschen, die mit dir weinen und lachen.
Wollen dich wieder kämpfen seh'n,
was auch kommt, wir werden mit dir geh'n.

©Christel Michalke

Dunkle Wolken, dicht verhangen
und der Herbst zieht durch das Land.
Nebelfelder uns umfangen
hat den Sommer nun verbannt.

©Christel Michalke

Freitag, 19. August 2011



Wenn sich zwei Herzen finden
und sich für immer binden,
wenn auch in schwerer Zeit
die Liebe immer bleibt.
Wenn Lieb' aus euren Augen spricht
und sich mit Zärtlichkeit vermischt,
dann seid nicht bang,
dann hält's ein Leben lang.

©Christel Michalke